Mark Schmid-Neuhaus
Mark Schmid-Neuhaus

Aktuelles

Next Generation Wellness & 25 Jahre Deutscher Wellness Verband - Grusswort zur Internationalen Fachtagung 22./23. februar 2015

Vor 25 Jahren hat Lutz Hertel den Deutschen Wellness Verband gegründet. Finden Sie hier einen kritischen Rückblick von Lutz Hertel und mein Grußwort zur Tagung:

25 Jahre Deutscher Wellness Verband und Next Generation Wellness
Next Generation Wellness_Text_2.docx
Microsoft Word-Dokument [812.4 KB]

Burnout bei Zahnärzten ? Strategien gegen Burnout....

 

 

Der Berufsverband für Allgemeinzahnärzte ( BVAZ ) hat mich eingeladen, im Rahmen ihrer Jahrestagung am 28./29.11. 2014 in München einen Workshop zum Thema "Strategien gegen Burnout" durchzuführen. Dieser Link führt Sie zu weiteren Informationen und einem Einführungsartikel zum Thema "Burnout"...

 

 

 

Mentoring

eine neue Form der Arbeitsbeziehung? Jenseits von "Couch or Coach"?

Viele Erfahrungen der letzten Jahre weisen in diese Richtung...vor allem wenn es um eigenständige Entwicklungen geht. Der Link führt Sie an die richtige Stelle.

 

 

BR2 hat meine Interviews zu Salutogenese und Stress erneut gesendet

Fairness-Stiftung

Fairness halte ich für einen der wichtigsten Grundwerte im Umgang mit Anderen im Kleinen wie im Großen. Deshalb habe ich mich seit ihrer Gründung im Kuratorium der Fairness-Stiftung bis zum Ende des Jahres 2015 engagiert.

Was aus Begegnungen sich entwickeln kann: Silvia Klara Breitwiesers Webwerk revisited

Schiffsarztbörse

Die Kreuzfahrt-Industrie boomt. Erfahrungen als Schiffsarzt auf der "Starflyer" im Pazifik und Atlantic sowie mehrere Karibikfahrten mit kleineren Segelschiffen machten mir klar, dass es wenig Gelegenheiten gibt, wo ein Arzt so viel für Gesundheitsförderung tun kann wie während einer Kreuzfahrt. Deshalb habe ich mich für die Entwicklung von entsprechenden Betreuungskonzepten bei der Schiffsarztbörse mit deren Gründer Privatdozent Dr.med. Christian Ottoman engagiert; siehe nachfolgender Link: http://www.schiffsarztboerse.de/146/Pier-5-Deutscher-Wellnessverband-e-V

Projekte

Auf diesen Seiten finden Sie Hinweise und Informationen zu aktuellen Projekten. Falls Sie Interesse oder Kommunikationsbedarf haben, nutzen Sie das vorbereitete Emailsystem auf der Kontaktseite.

Konzeptentwicklung ARRA Austria Resilience Resort Auerbach

Herkömmliche Angebote zur Prävention und Therapie von Burnout sind nur selten auf die spezifischen Bedürfnisse von oberen Führungskräften und Unternehmern zugeschnitten. Die Mascoconsult / Salzburg in Verbindung mit dem österreichischen Senat der Wirtschaft hat mich beauftragt, für diese Zielgruppe in dem Projekt "Austria Resilience Resort Auerbach" eine Therapiekonzept zu entwickeln.

 

Wesentliche Bezüge für dieses Projekt ergaben sich z.B. durch meine Kooperation mit dem "Consortium on Disruptive Technologies in Health Care", wo ich auf Einladung von Clayton Christensen (Harvard Business School sowie Harvard Medical School) im Jahre 2001 das Konzept des Münchner Gesundheitsparks als Beispiel für eine erfolgreiche disruptive Veränderung vorgestellt hatte.

 

Zu Rückfragen zum Konzept nehmen Sie bitte mit mir persönlich Kontakt auf.

Mentoring

Seit vielen Jahren beschäftige ich mich ich als Coach wie auch als Therapeut mit den Unterschieden wie auch dem Gemeinsamen dieser beiden Tätigkeitsfelder und stelle immer wieder fest, dass es Verläufe gibt, die weder dem einen noch dem anderen Rollenprofil genau entsprechen beziehungsweise ein eigenes, anderes Rollenprofil sinnvoll erscheinen lassen. In manchen meiner Supervisionsprojekte ist mir das besonders deutlich geworden...wir haben dann von "peer supervision" gesprochen und damit eine Haltung gemeint, in der das auf "gleicher Ebene" handeln, im Mittelpunkt steht.

 

Erich Fromm hat diese Grundhaltung in seinem Werk "Psychoanalyse und Ethik" (1954) sehr schön beschrieben: "Liebe ist die produktive Form der Beziehung zu anderen und zu sich selbst. Sie bedeutet Verantwortungsgefühl, Fürsorglichkeit, Achtung und Verständnis und den Wunsch, dass der andere Mensch wachsen und sich entfalten möge. Sie ist Ausdruck von Vertrautheit zwischen zwei Menschen, mit der Voraussetzung, dass die Persönlichkeit beider unangetastet bleibt."

 

In diesem Sinne hat sich für mich eine neue Form der Arbeitsbeziehung mit manchen Klienten eröffnet, der ich in Zukunft mehr Raum geben möchte.

Gesundheitscoaching

Ärzte behandeln Krankheiten...aber wer kümmert sich eigentlich um die Gesundheit?

 

Erfahrungen bei der Bewältigung eigener Erkrankungen haben mir gezeigt, dass die Hoffnung auf die Leistungsfähigkeit der Medizin davon abhängt, wieviel Gesundheit ich als Patient in einen "hochkarätigen schulmedizinischen Behandlungsprozess" mitbringe. Wenn man die Möglichkeiten unserer Hochleistungsmedizin mit all ihrer Technik wirklich ausnützen will, dann muss man als Patient möglichst viel Gesundheit und entsprechende Eigenverantwortlichkeit mitbringen, um alle vorhandenen Möglichkeiten wirklich auszunutzen und möglichst wenig Opfer von Komplikationen zu werden.

 

Was der Einzelne für seine Gesundheit tun kann, ist das Thema eines speziellen Gesundheitscoachings oder Mentorings, das ich der Erfahrung der Bedrohung durch eine eigene Krebserkrankung verdanke. Der bisherige Verlauf meiner Aktivitäten für mich selbst hat mich ermutigt, dieses ganze Thema als eigenständiges Projekt zu verstehen und entsprechend weiterzuentwickeln.

 

Wenn Sie das Thema interessiert, nehmen Sie mit mir Kontakt auf!

 

Nachfolgend finden Sie Materialien, auf die ich bei meinen Recherchen in letzter Zeit gestoßen bin und die ich als interessante Beiträge zu diesem Thema einschätze:

 

 

 

 

Was genau verstehen wir heute unter "Gesundheit" ???

Klicken Sie auf das Videosymbol links, um einen interessanten Vortrag von Alex Jadad, M.D. zum Thema "Do you know what you mean by health?" - "Was genau verstehen wir heute unter Gesundheit?" auf Youtube zu sehen/hören!

 

Bitte beachten Sie: Beim Aufruf von Youtube werden von Google evtl. personenbezogene Daten wie z.B. Ihre IP-Adresse, Ihr ungefährer Standort, Ihre Browser-Historie, das von Ihnen verwendete Gerät, die verwendete Sprache u.a. erfasst und weiter verarbeitet.


Sie finden die Datenschutz-Richtlinien von Google unter folgendem Link: http://www.google.de/intl/de/policies/privacy

 

Report des "Institute of Medicine" vom Januar 2013 zur Gesundheitssituation in USA

Report des "Institute of Medicine" zum Thema Resilienz

Schiffsarztbörse

Von Schiffsärzten werden besondere Kenntnisse erwartet, die in normalen ärztlichen Ausbildungen nicht unbedingt erworben werden. Um angehenden Kollegen diese speziellen Kenntnisse zu vermitteln, haben wir in Kooperation mit der Deutschen Gesellschaft für Maritime Medizin ein 60-stündiges Curriculum entwickelt, das 2012 zum ersten Mal angeboten wird. Der nachfolgende Flyer informiert über weitere Einzelheiten:

Einführungskurs für Schiffsärzte im Mai 2012
Flyer_Kompaktkurs_Maritime_Medizin_2012.[...]
PDF-Dokument [5.7 MB]

New York - BMW-Guggenheim-Lab

Den ganzen September 2011 habe ich in New York verbracht, um mir  innovative Projekte anzusehen. Das New York Guggenheim-BMW-Lab bot hierzu vielfältige Gelegenheit. Besonders interessant fand ich die Arbeiten von Matthias Hollwich mit einer 10-köpfigen Architekten Gruppe über New Aging. Wir haben eine Kooperation vereinbart.

 

Hier stellt er sein Projekt vor:

 

http://vimeo.com/29784333

 

 

Es gibt hierzu bereits einen Vorläufer aus unseren lokalen Aktivitäten in Kirchanschöring, wo wir bei der Initiative "Haus der Begegnung" an ähnlichen Themen, allerdings in einem kleineren Rahmen gearbeitet haben. In dem 2009 publizierten Buch Reboot_D Digitale Demokratie Alles auf Anfang habe ich über diese Initiative und ihre bisherige Geschichte berichtet. Über den Link kann das Buch heruntergeladen werden.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2019 Dr. Mark Schmid-Neuhaus ------ Die Website wurde zuletzt aktualisiert am: 30.3.2019